Wie finde ich die richtige Erstausstattung für mein Baby?

Heute dreht sich in unserer Reihe endlich alles um Babykleidung! Hier muss man auf jeden Fall im Auge behalten, zu welcher Jahreszeit dein Baby geboren wird. Ich hatte ein Hochsommer-Baby (Ende Juli) und brauchte somit etwas weniger Babysachen zum Anziehen als bei einem Winterbaby.

Da wir gerade kurz vor dem Winter (und gefühlt schon mittendrin) stehen, liste ich euch hier meine absoluten Must Haves für Winterbabys auf. Ich starte mal mit Neugeborenen und zähle euch am Ende noch kurz auf, was es dann im zweiten Winterzusätzlich braucht.

Gerade Winterkleidung ist oft sehr teuer, daher gilt auch hier die Devise: weniger ist mehr! Wenn dein Baby im Winter geboren wird, werdet ihr vermutlich die ersten 8-12 Wochen hauptsächlich zu Hause und auf kleineren Ausflügen unterwegs sein. An diese Situationen passe ich auch die Liste an. Wenn ihr natürlich dauerhaft auf Wander- oder Reiseausflügen seid, kann es schon sein, dass ihr mehr braucht. Aber dann kennt ihr euch vermutlich auch schon bestens aus 😊

Für dein Winterbaby solltest du für die Erstausstattung an Kleidung folgendes haben:

Kleidergröße 50

  • 1 Set Langarm-Wickelbodys
  • 1 Set Kurzarm-Wickelbodys
  • 1 Erstlingsset als erstes Outfit mit langer Hose und langen Ärmeln
  • 1 Ersatzleggings oder Strumpfhose
Kleidergröße 56
  • 3 Langarm-Wickelbodys
  • 3 Kurzarm-Wickelbodys
  • 2-3 Babysets (wer keine Sets mag: 2-3 Hosen und Oberteile)
  • 2-3 Strampler oder Schlafanzüge für Zuhause
  • 1 warmer Winteroverall
Socken/Schuhe
  • 3 Paar dicke Kuschelsocken in Größe 15-18
  • 2 Strumpfhosen in Größe 15-18
  • Schuhe braucht dein Baby noch nicht
Accessoires
  • 1-2 Paar Handschuhe (Fäustlinge)
  • 1-2 Mützen
Was ich euch unbedingt gern mit auf den Weg für die allererste Erstausstattung geben möchte: Babys werden quasi nicht dreckig. Es kann bestimmt mal zu Milchunfällen und Spuckattacken kommen, aber dann muss nicht gleich das komplette Outfit gewechselt werden. Habt lieber genügend Mulltücher und eine dicke Kuscheldecke zu Hause und unterwegs dabei, damit könnt ihr auch mal ein Bäuerchen auffangen. Zum Schlafen solltet ihr einen Schlafsack nutzen, in den das Köpfchen nicht hineinrutschen kann. Ich hatte immer 2 Ganzjahresschlafsäcke da, falls einer dreckig wird.

 

Natürlich sollt ihr euer Baby immer schön kuschelig warmhalten aber, wenn ihr beispielsweise eine Babytrage bzw. ein Tragetuch nutzt, wärmt ihr euer Baby auch zusätzlich mit eurem Körper. Da ist es vor allem wichtig, dass das Köpfchen gut geschützt ist aber ihr könnt den dicken Overall weglassen, wenn ihr selbst eine warme Jacke tragt, in die ihr euer Baby mit einkuscheln könnt. Für den Kinderwagen würde ich aber doch den Overall nehmen.

Damit ihr nicht zu viele Kleidungssäcke zu Hause türmt könnt ihr bei uns alle Babysachen wieder zurückgeben und erhaltet auch noch eine Gutschrift dafür. Das erleichtert mir als Mama so vieles und kann ich euch wirklich nur empfehlen.

Für den zweiten Winter braucht es meiner Meinung nach nicht viel mehr zusätzlich zu den Dingen aus der Liste außer einem dicken Paar Schuhe, einem Schal, da dein Baby dann einen Hals hat und ich persönlich bin vom Overall zur dicken Winterjacke gewechselt. Außerdem erhöht sich die Anzahl der Kleidungsstücke auf das Doppelte pro Art, weil 1-Jährige sich doch gerne mal dreckig machen 😊 Wickelbodys braucht es mit einem Jahr auch nicht mehr unbedingt, normale Bodys tun es dann auch, trotzdem empfehle ich Bodys zum Darunterziehen bis in den 3. Winter, weil sie nicht hochrutschen können und so die Nieren immer zusätzlich geschützt sind.

 

Ich hoffe, ich kann euch mit meiner Aufzählung ein Bisschen helfen. Was habt ihr noch in der Erstausstattung, was euch in der Liste fehlt?

 

Viele liebe Grüße

Julia von baeli

Hinterlasse einen Kommentar

Baeli Tipp

Nachhaltig, praktisch, schön. Das ist baeli.